0 Artikel - 0.00 EUR
Zum Warenkorb

Was Sie über Ernährungsmythen wissen sollten!

Geschrieben von .. Veröffentlicht in Blog

Seit Jahren gibt es einige Ernährungs-  und Diätmythen die weit verbreitet sind.
Heute informieren wir sie über die 4 größten Mythen:

 

  1. Wer spät abends isst, wird dick – Mythos!
    Viele Diäten setzen darauf, Mahlzeiten am späten Abend zu vermeiden, jedoch kann alleine durch umstrukturieren der Esszeiten keine Gewichtsabnahme erreicht werden.  Denn der Stoffwechsel  und die Verdauung arbeiten auch in der Nacht. Es kommt lediglich darauf an, wie viel man zu sich nimmt. Abnehmen kann nur der, der weniger isst, als er an Energie verbraucht.
  2. Wer Fett vermeidet, bleibt schlank – Mythos!
    Bei Fett darf man nicht pauschalisieren, hier kommt es vor allem darauf an, welche Art von Fett sie zu sich nehmen.
    Man unterscheidet zwischen guten Fetten, zu welchen ungesättigte Fettsäuren zählen, die man zum Beispiel in Soja-, Oliven-, Walnuss-, Sesam-, Leinsamen- und Kürbiskernöl oder auch Kaltwasserfischen findet, schlechten Fetten und schädlichen Fetten.
    Schlechte Fette sind vor allem in Fleisch, Butter und minderwertigem Öl wie Palmkern- und Kokosnussöl zu finden.
    Schädliche Fette sind in industriell verarbeiteten Lebensmitteln, Margarine, gehärtetem Pflanzenfett sowie Fertigmahlzeiten und verpacktem Gebäck enthalten.


    Generell sollte man 10-20% seiner Energie aus Fetten beziehen, jedoch auf die Art der Fette achten. Eines der hochwertigsten Öle ist das Arganöl von Dr. Jokar und damit optimale Quelle für gute, ungesättigte Fettsäuren.
    Eine weitere Möglichkeit gute Fette zu sich zu nehmen bietet Super Omega 3 von Dr. Jokar. Es beinhaltet wertvolles Omega 3 aus gesundem Fischöl.
  3. Mit Light-produkten kann man abnehmen – Mythos
    Lightprodukte haben einen reduzierten Fettgehalt, jedoch wissen wir bereits, dass Fett nicht immer schlecht sein muss. Das Problem hierbei ist, dass das Fett oft mit Zucker oder anderen kurzkettigen Kohlenhydraten ersetzt wird. Daher bleibt der gewünschte Effekt meist aus, denn:
    Diese kurzkettigen Kohlenhydrate gehen ganz schnell ins Blut und lassen den Insulinspiegel ansteigen. Das Hormon sorgt für Anschwellen bestimmter Fettdepots.
  4. Low Carb Diät; Diäten die auf Kohlenhydrate(KH) verzichten – Mythos
    Diese weit verbreitete Diät setzt darauf, auf Kohlenhydrate ganz oder zum großen Teil zu verzichten. Das Problem: Entweder man muss hungern, weil man nicht genug Energie zu sich nimmt oder man ersetzt diese mit Eiweißen oder Fetten. Und diese setzten beim übermäßigem Verzehr gleich oder sogar mehr als Fett an.
    Hier ist differenzieren wieder der richtige Weg: Verzichten sie nicht komplett auf Kohlenhydrate, sondern nur auf die schlechten: Ersetzen sie einfache und kurzkettige KH wie in Lebensmitteln aus weißem Mehl oder zuckerhaltigen Waren mit komplexen KH aus Vollkornprodukten und Bohnen.

Zahlungen & Versand

 paypal klarna vorkasse amazon dhl post hermes

Garantien

  • 100% natürlich
  • 100% erforscht
  • 100% geprüft
  • 100% Zufriedenheit

  stempel drjokar 5-sterne a  Webshop Siegel 2 160